Noch eine Büchse

der Pandora – und diesmal in der Küche geöffnet. Der ursprüngliche Plan lautete, die obere Schicht Fliesen rauszunehmen und danach ein Laminat zu verlegen. Soweit die Theorie.

Nachdem Alaga die erste Fliese rausgenommen hatte, hielt er noch etwas mehr als die obere Schicht der Fliese in den Händen – die unteren Schichten haben sich ebenfalls gelöst – Fliesen und gefühlte 5 cm breite Ausgleichsmasse. Also haben die Männer mit Hilti, Meisel und Hammer alles bis auf den Grundboden rausgehackt.

Dank kräftiger Männerarme haben wir es geschafft und den neuen Laminatbelag verlegt – ein Sandsteinmuster – sieht nicht nach Laminat aus und wirkt so ein wenig mediterran – sehr schön. Aber viel Arbeit und der große Schutthaufen liegt noch im Hof, der muss dann noch in einen Container gebracht werden.

Hier die Fotos:

 

 

Vorher

Nachher

Besichtigungstermine nehmen wir nach vorheriger Anmeldung gern entgegen :-D.

P.S. Unser Gold liegt jetzt unter dem Fussboden versteckt – ;-).

5 Gedanken zu „Noch eine Büchse

  1. Atti

    Goldene Trittschalldämmung!? … das hat nicht jeder.
    Und das Bier: Karsten hat es, auf jedem Foto.
    Tisch zum Fenster … prima Idee.

    1. adminb

      Moment: 5 Fotos mit mir – davon nur 2 mit Bierflasche. Und das ist immer dieselbe gewesen 😉

  2. Evi Beitragsautor

    Nur mit der richtigen Verpflegung sind solche Projekte zu schaffen ;-)…

  3. Hasi

    Bei den Goldpreisen wäre ich sehr vorsichtig mit der Veröffentlichung solcher Fotos 🙂

    Aber die neue Aufteilung gefällt mir auch gut.

Kommentare sind geschlossen.