Archiv für den Monat: November 2010

Besuch in Jena

Am Samstag war Karsten zum Volleyballspiel in Jena. Die Gelegenheit haben wir gleich genutzt und Oma, Opa und Uroma besucht. Weihnachten ist erst in 4 Wochen, die liebste Uroma ließ es sich nicht nehmen, Nike eine selbstgenähte Puppenbettausstattung zu schenken. Nike ist sehr begeistert und räumt das Bettchen ein und aus – total schön!

Bei meiner Oma war ein Großputztag angesetzt und Opa Alaga hatte Nikedienst. Also eigentlich sollte sie einen langen Mittagsschlaf machen, soweit unser Plan. Nur hatten wir Nike davon nichts erzählt und nach einer Stunde war sie schon wieder munter. Aber Alaga ist ja clever und hat sie beschäftigt, beide haben die Wohnung unsicher gemacht und Puffmais gefuttert! Hihi!

Wieder in Gaberndorf haben wir noch etwas gespielt, jetzt geht das schon richtig gut. Wenn Nike etwas gefunden hat, was sie interessiert, kann das schon recht lang dauern. Derzeitige Favoriten sind Telefonieren, Bausteine verteilen und mit Puppen spielen – das hat sie nicht von mir ;-)!

Achja, Karsten hat mit dem HSV Weimar II beide Spiele gewonnen – im Tiebreak gegen den VSV Jena III nach einem 11:2 Rückstand! und 3:1 gegen Blankenhain – 4 Punkte! Yeah!

Erste Ausfahrt

Der Garten sieht aus wie mit Zucker überzogen – der erste Schnee ist da! Deshalb haben wir heute gleich unsere Schneefahrzeuge sondiert, ein angeknackster Schlitten, ein ganzer Schlitten und ein Puppenschlitten – und den haben wir gleich ausprobiert:

Leider ist noch nicht so viel Schnee gefallen, das es für eine richtige Schlittenpartie gereicht hätte…  Aber das wird – bis dahin müssen wir noch eine Schlittenlehne besorgen, damit Nike nicht rausfällt 😉

Nachmittag waren wir auf dem Weihnachtsmarkt und haben Waffeln, Quarkbällchen und Bratwurst gefuttert und Glühwein getrunken (also die „Großen“). Karsten hatte 3 Quarkbällchen gekauft – eigentlich für jeden eins, er hatte aber nicht mit Mäusis Appetit gerechnet. Nur gut, dass sie nur 2 Hände hat, da blieb wenigstens eins für uns übrig…

Wir üben jetzt das Laufen, jetzt läßt sie sich schon an den Händen führen – wollte sie bis vor einigen Tagen noch nicht. Aber heute nachmittag war sie so ins Spielen vertieft, dass sie tatsächlich 3 Schritte ganz allein gelaufen ist. Ich schätze mal, Weihnachten wackelt sie um den Baum!

Nikes erste Übernachtung bei Oma und Opa

war total schön und hat super geklappt. Der Grießbrei stand bereit und sogar der Opa Alaga war schon zu Hause, um die Enkelin zu beschäftigen. Derweil hatten wir einen Abend frei und haben diesen beim HSV-Ball verbracht. Eine sehr nette Veranstaltung, wir brauchten uns keine Sorgen machen und konnten sogar ausschlafen – was für ein Luxus! Danke an die liebsten Großeltern 🙂

Die Woche war wieder gefüllt mit vielen Terminen. Wir haben endlich unseren kleinen neuen Rechner bekommen – einen Acer Aspire Timeline X. Hihi – dies ist schon der zweite Artikel, den ich mit ihm geschrieben habe. Vielleicht läßt sich ja Karsten zu einem Testbericht hinreissen, ich kann sowas nicht.

Im Kindergarten wird immer mal gemalt und heute vormittag waren die Stifte wirklich der Renner. Ein richtiges Bild gibt es zwar noch nicht, aber das kommt sicher bald… 😉 Telefonieren findet Nike eh gut, deshalb nutzt sie auch alle Fernbedienungen. Niedlich! Und ein Kasperkopp ist sie immer noch – siehe unten:

Crème brûlée und Gartenarbeit

Ein wunderbares Wochenende geht zu Ende. Der Hof nebst Grünlagen ist fast winterfest, schon komisch, wenn man bei 20 Grad diese Arbeiten macht, aber ich will mich nicht beschweren. Nike hat auch noch die letzten Erdbeeren geerntet und sofort gefuttert.

Endlich hat mich auch mein Mann erhört – am Samstag Abend begannen schon die Vorbereitungen für meine Lieblingsnachspeise – Crème brûlée. Das Ergebnis war einfach sensationell, Rezept gibt es gern auf Nachfrage ;-). Also vielleicht aber nur ganz vielleicht könnte es diese göttliche Speise auch zum Adventsessen geben…